English, German, Italian … all about the handkerchief to be a whimsically perfect and extremely dandy! the dandy man knows it all! A Dandy who is a groom at his wedding, a dandy at the cocktail party or very fascino at work and in his freetime…

The pocket square for a dandy man is like a bag for a woman, it must never be lacking”.  And the man who knows how to wear it marvels with us that this ceremony accessory for men and the highest elegance is absent in the pockets of our politicians’ jackets and many show business personalities. If you want to repeat with us the rules for wearing a jacket do not miss the CLEOFE FINATI tutorial and you will never make a mistake by the choice of your jacket and you will be always a perfect dandy!

Our style masters tell us in 3 languages that a true style master rules class and elegance, both in clothing and in manner.

But … also education and … then let’s have fun discovering how it all started! You will learn everything about pocket squares or handkerchiefs. From the choice of fabric and color to the most suitable selection for events and special occasions.

The Romans had a handkerchief for two different uses, as we distinguish one for our jackets and one for cleaning our noses. The Romans distinguished between the orarium, ancestor of the current handkerchief, and the sudarium to dry the skin or to clean the mouth after a lunch.

With the advent of Christianity, the church appropriates the handkerchief to make it a liturgical instrument. Byzantine women with an innate and refined elegance wore them sensually between their fingers, showing all the beautiful draperies of the highest level in detail. Until it became an accessory of social prestige in the Middle Ages and the Renaissance.

In France, for example, it was argued that “a man, having made his fortune, no longer blows his nose with his shirt”… even in 1600 the scraps of linen or silk are so precious that they appear in the Testaments.

Perchè se è vero che la scelta di un bel fazzoletto orlato a mano può dare un tocco di raffinatezza alla figura, dall’altro, sceglierlo nella stessa fantasia della cravatta o della camicia rappresenta una sicura caduta di stile. eleganza è equilibrio – non smetteremo mai di dirlo – e il gioco è trovare il giusto bilanciamento tra i vari capi, quanto a grammature e fantasie. lana o cashmere saranno preferibili, pertanto, con le giacche invernali, così come una tinta unita sarà più indicata se abbinata con camicia a righe, cravatte a fantasia o giacche a quadroni.

Because if it is true that the choice of a beautiful hand-edged handkerchief can give a touch of refinement to the figure, on the other hand, choosing it in the same pattern as the tie or shirt represents a sure fall in style. elegance is balance – we will never stop saying it – and the game is to find the right balance between the various garments, in terms of weights and patterns. wool or cashmere will be preferable, therefore, with winter jackets, as well as a solid color will be more suitable if combined with a striped shirt, patterned ties or square-patterned jackets.

Whatever the chosen fabric, it is not wrong to point out that this accessory should never protrude too far from the pocket: it must be a note of color, not a polychrome symphony. attention, moreover, to the measures: a clutch must measure at least 40×40 cm because if it navigates or scomprare in the pocket, it will certainly be inelegant.

In short, the handkerchief is the caprice of the dandy man and the King of France in the 1700s knew it well: It is said that every morning the King, after having taken care of his hygiene, chose among numerous precious handkerchiefs the one that most reflected his mood.

Once he found the right handkerchief he placed it in the pocket of his jacket and let it fall back to a “waterfall”.

A widespread and long-standing doubt linked to this accessory is “how to fold it”. As for the tie that we will learn in the next tutorials with our style masters also the handkerchief has its ways of being folded … because a true dandy knows the rules and then with our style experts he breaks them!

Follow the video and learn while having fun as a pocket handkerchief can be folded and say a lot about you. Each pocket handkerchief is the embodiment of you and Color enhances everything, the precise finishes and high quality natural fabrics complete these men’s pochettes that are true masterpiece to wear, and CLEOFE FINATI and his style experts will not fail to let you see them! which dandy are you? how do you fold the handkerchief? and what color do you choose? Tell us your whims on our social networks! Our style experts will answer your questions and in the following tutorials they will tell you about you… capricious dandy!


Auf Englisch, Deutsch, Italienisch … alles über das Einstecktuch, um ein wunderlich perfekter und extremer Dandy zu sein!

Das weiss der Dandy-Mann, der ein Zeremonienmeister ist, ein Dandy bei der Cocktailparty oder bei der Arbeit und in seiner Freizeit Das Pochette für einen Dandy-Mann ist wie die Tasche für eine Frau, es darf niemals fehlen. Und der Mann, der es zu tragen weiß, wundert sich bei uns, dass dieses Accessoire der Männerzeremonie und sehr hohe Eleganz in den Taschen unserer Jacken von Politiker und von vielen Prominenten fehlt. 

Wenn Sie die Regeln für das Tragen einer Jacke bei uns wiederholen möchten, verpassen Sie nicht das CLEOFE FINATI-Tutorial. Sie werden nie einen Fehler bei der Auswahl einer Jacke machen und immer ein perfektes Dandy sein!  Unsere Stilmeister sagen uns in drei Sprachen, dass ein echter Stilmeister Klasse und Eleganz hat, sowohl in der Kleidung als auch in der Art und Weise.

Aber … auch Kultur und … dann lass uns wissen, wie alles anfing! Du erfährst alles über Taschentücher. Von der Stoff- und Farbauswahl bis zur am besten geeigneten Auswahl für Events und besondere Anlässe. Die Römer hatten ein Taschentuch für zwei verschiedene Zwecke.

Das Einstecktuch oder auch Pochette war ursprünglich, wie auch heute, ein Ziertuch und wurde als Statussymbol zur Schau getragen. Die Römer unterschieden zwischen orarium und Sudarium, um die Haut nach dem Mittagessen zu trocknen oder den Mund zu reinigen.. Mit dem Aufkommen des Christentums verwendet die Kirche das tuch, um daraus ein liturgisches Instrument zu machen. Byzantinische Frauen mit angeborener und raffinierter Eleganz trugen sie sinnlich zwischen den Fingern und zeigten im Detail alle schönen Vorhänge auf höchstem Niveau. Bis zu einem Accessoire des sozialen Prestiges im Mittelalter und der Renaissance.

In Frankreich zum Beispiel heißt es, dass “ein Mann, der sein Vermögen gemacht hat, sich nicht länger mit seinem Hemd die Nase putzt”. Denken Sie, dass die Leinen- oder Seidenreste auch im Jahr 600 so wertvoll sind, dass sie im Testament vorkommen. Denn wenn es stimmt, dass die Wahl eines schönen, handkantigen Taschentuchs der Figur Raffinesse verleihen kann, ist die Wahl das Tuch im selben Muster wie die Krawatte oder das Hemd eine Missachtung der Etikette. Eleganz ist Gleichgewicht – wir werden nie aufhören, es zu sagen : es geht darum, das richtige Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Kleidungsstücken zu finden, und zwar in Bezug auf Gewichte und Muster.

Wolle oder Kaschmir sind daher für Winterjacken vorzuziehen, und eine durchgehende Farbe ist besser geeignet, wenn sie mit einem gestreiften Hemd, gemusterten Krawatten oder mit eckigen Mustern kombiniert wird.  Unabhängig vom gewählten Stoff ist es nicht falsch zu erwähnen, dass dieses Accessoire niemals zu weit aus der Tasche herausragen sollte: Es muss eine Farbnote sein, keine polychrome Sinfonie.

Beachten Sie außerdem die Maßnahmen: Eine Kupplung muss mindestens 40×40 cm messen, denn wenn sie navigiert oder in der Tasche sitzt, ist sie sicherlich unelegant. Kurz gesagt, das Taschentuch ist die Laune des Dandys und der König von Frankreich kannte es im 17.

Jahrhundert gut.  Es wird gesagt, dass der König jeden Morgen, nachdem er sich um seine Hygiene gekümmert hatte, unter vielen kostbaren Taschentüchern dasjenige ausgewählt hat, das seine Stimmung am besten widerspiegelt.Als er das rechte Taschentuch gefunden hatte, steckte er es in die Jackentasche und ließ es zu einem “Wasserfall” fallen. Ein weit verbreiteter und seit langem bestehender Zweifel, der mit diesem Zubehör verbunden ist, ist “wie man es faltet”.

Was die Krawatte angeht, die wir im nächsten Tutorial mit unseren Style-Meistern lernen werden, hat sogar das Tuch seine Möglichkeiten, gefaltet zu werden … denn ein echter Dandy Mann kennt die Regeln und bricht sie dann mit unseren Style-Meistern!

Verfolgen Sie das Video und lernen Sie, während Sie Spaß haben, während ein Taschentuch gefaltet werden kann und viel über Sie sagt. Jedes Taschentuch ist die Verkörperung von eurem Styl und die Farbe verbessert alles.

Die präzise Verarbeitung und die hochwertigen Naturstoffe ergänzen die Jacken und Sakkos der Männer, die wahre Kunstwerke sind, sowie CLEOFE FINATI und seine Stilmeister werden Sie nicht versäumen, sie zu sehen! und welche Dandy seid ihr? wie falten Sie das Einstecktuch? und in welcher Farbe? Sagen Sie uns Ihre Launen in unseren sozialen Netzwerken! Unsere Stilmeister beantworten Ihre Fragen und in den folgenden Tutorials erzählen sie von euch!